Bioresonanz

Die Bioresonanz ist eine sanfte computerunterstützte Methode, die sowohl in der Diagnostik, als auch in der Therapie eingesetzt wird.

Wenn im Körper gestörte Schwingungsmuster festgestellt werden, aktiviert die Bioresonanz nach den individuellen Vorgaben des Anwenders die körpereigenen Regulierungskräfte durch elektromagnetische Schwingungen.
Sie gehört wie die Homöopathie und Akupunktur in den Bereich der ganzheitlichen Heilkunde und kann eigenständig oder begleitend zur schulmedizinischen Therapie eingesetzt werden.

Behandlungsmöglichkeiten z.B. bei:

  • Allergien
  • Asthma
  • Heuschnupfen
  • Lebensmittelintoleranzen
  • Erschöpfung
  • Hauterkrankungen (Neurodermitis)
  • Verdauungsstörungen
  • chronische Schmerzen und Erkrankungen

Selbst bei sehr komplexen Krankheitsbildern kann eine Erleichterung bzw. eine Verbesserung des Gesundheitszustandes erreicht  werden.
Da es durch die Behandlung mit der Bioresonanz im Gegensatz zu herkömmlichen Behandlungen in der klassischen Schulmedizin keine Nebenwirkungen gibt, kann diese Methode auch gut zur Behandlung von Kindern eingesetzt werden.

Testung und Harmonisierung

Testung und Harmonisierung

Definition

Definition "Allergie"