Neuraltherapie

Die Neuraltherapie gehört zu den Regulationstherapien, die die Selbstheilungskräfte zur Regulation von Funktionsstörungen im Körper aktiviert.  Durch gezieltes Anspritzen von bestimmten Arealen wird ein Reiz über die Haut zum Nerv geleitet und dadurch das dazugehörige Organ zur Selbstregulation aktiviert. Werden die Schaltstellen des vegetativen Nervensystems parallel zur Wirbelsäule direkt gespritzt, erreicht man hier in dieser Therapie größere Körperareale. Auch frühere Verletzungen und Narben können zu Irritationen und Schmerzen führen, die fehlgeleitete Reize übermitteln. Diese werden durch gezieltes Anspritzen unterbrochen, was in der Folge zur Verbesserung der Beschwerden führt. 

Die Neuraltherapie kann bei akuten und chronischen Beschwerden von großem Nutzen sein.

  • Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Gelenkerkrankungen
  • Entzündungen        
  • Nervenschmerzen (Trigeminusneuralgie)
  • funktionelle Störungen
  • Allergien
  • hormonelle Beschwerden
  • Depressionen
  • Rekonvaleszenzstörungen
  • Funktionsstörungen von Organen

           

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen nutzerfreundlichen Service zu bieten sowie Nutzerverhalten in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, unsere Seite zu nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Analysemaßnahmen zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Impressum
OK